background
logotype
image1 image2 image3

Schützenbrief 2020

Liebe Schützenbrüder,

ein turbulentes und ein für uns alle herausforderndes Jahr, das die ganze Welt auf den Kopf gestellt hat, neigt sich dem Ende zu. Seit März dieses Jahres ist nichts mehr so, wie in all den Jahren zuvor. Auch wenn die Corona-Pandemie die Welt, unser Land und unser Schützenwesen noch fest im Griff hat, ist doch aufgrund der Impfstoffentwicklung Licht am Ende des Tunnels in Sicht. Wir alle sehnen uns so sehr nach Normalität, was sich gerade in der zurückliegenden Advents- und Vorweihnachtszeit erkennen ließ. Gefühlt war jeder Tag von einer neuen Situation geprägt, auf die wir uns immer wieder einstellen mussten.

Unsere schützenbrüderlichen Vereinsaktivitäten liegen derzeit nach wie vor noch auf Eis. Aber die Gesundheit unserer Mitmenschen hat absoluten Vorrang vor allen noch so schönen Feierlichkeiten.  Wir möchten uns im Namen des gesamten Vorstandes für Euer Verständnis in dieser außergewöhnlichen Zeit für nicht stattgefundene Veranstaltungen danken, sowie für euren persönlichen Einsatz und eure Unterstützung bei den unterschiedlichen Aufgaben im Jahr 2020, die trotz Corona-Pandemie stattfanden. Wir denken da z.B. an Alten- und Krankenbesuche, die möglich waren, Pflegearbeiten auf dem Schützenplatz und bei historischen Stätten, sowie auch Jubiläumsbesuche unserer Schützenbrüder.

Ein weiterer Dank gilt unserem Königspaar Martin Hartmann und seiner Gattin Rita Blumenschein-Hartmann, sowie dem gesamten Hofstaat, das dankenswerterweise weiterhin als Repräsentanten unserer Bruderschaft im Amt geblieben ist und natürlich auch bei unserem Jungschützenkönig René und bei allen Prinzen. Auch bei den Vorstandskollegen, die in der Generalversammlung im Januar 2021, die ebenfalls entfallen muss, eigentlich zur Wahl ständen und  sich weiterhin in ihren Ämtern und ihrer Verantwortung zur Verfügung stellen, sei herzlich gedankt. Bei der Auswahl unseres Schützenmottos für 2021 haben wir uns an der derzeitigen Situation orientiert und an  Herausforderungen eines jeden Einzelnen von uns gedacht, die wir heute noch nicht absehen können.

Das Motto soll lauten: Was das Jahr auch bringt: Wir Schützen halten zusammen!

 

Wie schon in den Medien bekannt gegeben, wird, neben der Generalversammlung am 9. Januar, auch das traditionelle Skatturnier nicht stattfinden können. Über neue Termine und Entwicklungen werden wir Euch zeitnah unterrichten, da es für 2021 auch keinen sonst üblichen Terminkalender geben wird.

Besinnen wir uns in dieser Zeit der Pandemie mal wieder auf das „Wesentliche“ in unserem Leben. Für den jetzt vor uns stehenden Jahreswechsel wünschen wir Euch und Euren Familien schöne und entspannte Stunden, Zuversicht sowie Optimismus und Gottvertrauen für das neue Jahr 2021! Bleibt alle gesund!

 

 

Mit schützenbrüderlichen Grüßen

 

 

Hans Norbert Keuter                          Bernhard Henneke                 Udo Waldhoff

Oberst                                                Präses/ Pastor                        1. Brudermeister

Absage Generalversammlung

Liebe Schützenbrüder,

mit diesem Schreiben möchte ich Euch über die Absage der am 09. Januar 2021 geplanten Generalversammlung der St. Dionysius Schützenbruderschaft informieren. Die Welt befindet sich in einer absoluten Ausnahme-Situation, denn die grassierende Corona-Pandemie hat uns weiterhin fest im Griff. An Veranstaltungen ist im Moment nicht zu denken und so ist es unmöglich, eine Versammlung durchzuführen. Ich denke, da sollten alle Verständnis haben. Wann und in welcher Form die Generalversammlung nachgeholt wird, ist leider völlig offen. Bis dahin bleiben alle Vorstandsposten von den altbewährten Kräften besetzt. 

Selbstverständlich wird somit auch das geplante Skatturnier am 10. Januar 2021 hiermit offiziell abgesagt.

Ich bitte Euch alle um Verständnis. Haltet Euch bitte an die Corona-Schutzmaßnahmen und bleibt gesund.

Auf diesem Wege wünsche ich uns allen, Euren Familien und Freunden eine spannende Vorweihnachtszeit.

Ein Licht am Ende des Tunnels ist erkennbar. Wann es sich aufhellt und wir unseren normalen gewohnten Alltag wiederhaben, steht in den Sternen.

Weitere Informationen folgen im Jahresabschlussbrief zu Weihnachten/Neujahr.

Hans Norbert Keuter, Oberst

Udo Waldhoff, 1. Brudermeister

Neue Fotos vom Vorstand

Wàhrend der schützenfestfreien Zeit ist wenigstens Zeit für Fotos. Danke an Martin Bölte für die Bereitstellung neuer Fotos von unserem aktuellen Vorstand sowie für einige Ehrenoffiziere.

http://schuetzen-buke.de/index.php/wissenswertes/ehrenoffiziere

http://schuetzen-buke.de/index.php/homepage/vorstand

St. Nikolaus bringt euch Gaben nach Haus

St. Nikolaus bringt Gaben zu euch nach Hause

Am Sonntag, den 06.12.2020 bringt St. Nikolaus im Laufe des Tages die Tüten in diesem Jahr direkt zu euch nach Hause.
Die kostenpflichtigen Wertmarken für die Tüten sind ab sofort im Kindergarten Eggenest, Mühlenweg und in der Bäckerei Goeken im Combi – Markt in Buke für einen Preis von 4,00 € erhältlich. Der Verkauf geht bis zum 04.Dezember 2020. Adresslisten liegen aus!

Aufgrund der aktuellen Covid-19-Bestimmungen werden wir die bestellten Nikolaustüten in Buke direkt zu euch nach Hause bringen. 
Veranstalter St. Dionysius Schützenbruderschaft Buke e.V.

Absage von bevorstehenden Veranstaltungen

Aufgrund des Veranstaltungsverbotes, das aktuell bis Ende August gilt, hat die St. Dionysius Schützenbruderschaft Buke die Absage der traditionellen Prozessionen, des Vogelschießens und des Schützenfestes nun offiziell bekannt gegeben. Auch das für August geplante Sommerfest wird nicht stattfinden können.

Das aktuelle Königspaar Martin Hartmann und Rita Blumenschein-Hartmann und der gesamte Hofstaat bleiben dankenswerterweise im Amt und werden die Bruderschaft bei ggf. wieder stattfindenden Veranstaltungen bis zum kommenden Frühjahr vertreten. Gleiches gilt für den Jungschützenkönig Rene Rüther und allen Prinzen.

Der Vorstand bedankt sich bei allen genannten Personen für ihre Bereitschaft, in dieser außergewöhnlichen Situation der Bruderschaft auch weiterhin in ihren Funktionen die Treue zu halten.

Es wäre schön, wenn alle Bürgerinnen und Bürger am Fronleichnamstag und an den eigentlichen Schützenfesttagen die Schützenfahnen hissen würden, um auf diesem Wege Solidarität gegenüber allen Helfern in der Krise zu zeigen.

2021  St. Dionysius Schützenbruderschaft Buke e.V.   globbersthemes joomla templates